Jingle Bells als Reggea-Version

by , on
Nov 28, 2019

Alle Jahre wieder stehen Kinder mit ihrer Blockflöte unter dem heimischen Tannenbaum und quälen sich durch klassische Weihnachtslieder. Es geht aber auch anders. In der Integrativen Musikschule Hannover von Philipp Weiß bringen er und seine Kollegen sowohl Kids als auch Erwachsenen die Instrumente spielerisch bei und sorgen beim Lernen für sehr viel Spaß.

Maybebop – So typisch untypisch

by , on
Nov 21, 2019

Oliver Gies ist Musiker durch und durch: Er coacht und leitet Chöre, gibt Gesangs-Workshops, synchronisiert Trickfiguren, spricht Funk-Spots, schreibt Theatermusiken und Noten für Verlage, produziert und komponiert Musik für alle Besetzungen. Seine Hauptbestimmung aber bleibt das A-cappella-Quartett Maybebop, das er 1993 gründete – und das sich von Hannover aus zu einer wahren Größe in der deutschsprachigen Musiklandschaft entwickelt hat.  

Therapie mit Geigen und Trommeln

by , on
Okt 31, 2019

Wie fühlst du dich gerade? Eher wie die empfindliche Geige oder doch wie die dynamische Trommel? Instrumente können Empfindungen einen Ausdruck verleihen. Ganze 50 stehen in der Therapeutischen Praxis von Ameli Bode bereit, um es mit Klängen anstatt mit Worten zu sagen.

Anders, aber artig!

by , on
Mai 2, 2019

In Hannover ist man so gerne Durchschnitt, brav und kleinbürgerlich? Weit gefehlt. Jens Klostermanns Musikclub Subkultur in der Nordstadt ist Treffpunkt für Anhänger totgeglaubter Musikrichtungen. Wir waren Backstage und haben erfahren, warum selbstgemachter Eiersalat ein Indiz für gute Stimmung ist.

Die Technik des Verstehens

by , on
Jan 24, 2019

Wieso man das sonnige Barcelona verlässt und nach Hannover zieht? Erick Pocino y Llorente erklärt es uns und macht deutlich: Gegenseitiges Verständnis hat immer mit der richtigen (Veranstaltungs-)Technik zu tun!

30 Jahre für die Musik

by , on
Nov 8, 2018

Als Kind hat er nur Sport gemacht. Als Jugendlicher schließlich Werkzeugmacher gelernt. Und geworden ist er… Musiker. Brotlose Kunst? Keineswegs! Inzwischen ist Dirk Kalbitzer mit rund 80 eigenen Veranstaltungen pro Jahr weltweit unterwegs und hat sich damit einen Traum verwirklicht. „Ich verbinde das Angenehme mit dem Nützlichen“, erzählt der Hannoveraner. Bei Auftritten im Ausland wird schon mal ein Urlaub drangehängt und da auch seine Frau Ute musikalisch mit an Bord ist, kann er all das gemeinsam mit seiner besseren Hälfte erleben. Uns erzählt er von den Vorzügen, sein eigener Herr zu sein…

Folgt uns auf Instagram!