Bei Katja Grieß wird gekleckst, gekratzt und gesprüht: „Beim Action Painting wird die Farbe mit verschiedenen Utensilien auf die Leinwand gebracht und der ganze Körper eingesetzt“, erklärt die Kunsttherapeutin, die seit 2011 die Pinselbude in Döhren betreibt.

„Einen besonders tollen Effekt erhält man, wenn mit Farbe gefüllte Luftballons auf die Leinwand geworfen werden und dort zerplatzen“, erzählt Katja. Die dynamische Maltechnik des Action Paintings bietet sie für Geburtstagsfeiern, Firmenevents, Teambuilding-Maßnahmen, Aktionen für Kita-Teams und ähnliches an. Dabei kommen rund 270 Termine im Jahr zusammen. „Wir haben hier rund um die Uhr Programm und könnten eigentlich jeden Tag Geburtstag feiern.“ Kreativ unterwegs ist die ausgebildete Ergotherapeutin schon lange. „Mit meinen Kindern habe ich immer viel gebastelt. Mein Mann hat einen Malerbetrieb, in dem ich eine Weile im Büro ausgeholfen habe. Dann habe ich angefangen, Action Painting anzubieten und eine Ausbildung zur Kunsttherapeutin gemacht.“

Mit den kreativen Angeboten und den Einzeltherapiestunden hat Katja ihre Berufung gefunden. „Mich begeistert es, die therapeutische Arbeit und den Umgang mit Farben miteinander zu verbinden. Ich habe hier einen Raum geschaffen, in dem die Menschen die Möglichkeit haben, sich ausprobieren und entfalten zu können“, erklärt sie. Demnächst soll es in der Pinselbude neue Workshops und eine regelmäßige Malgruppe geben.

Katja ist gebürtige Hannoveranerin und wohnt heute in Bothfeld. „Ich fühle mich total wohl in dieser Stadt. Vor allem schätze ich es sehr, dass es hier nicht so anonym zugeht wie in anderen Großstädten. Ich kann hier atmen. Deshalb bin ich in Hannover gerne zu Hause.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns auf Instagram!