Explodierende Bierdosen? Das kann im Craft Beer Kontor schon mal passieren. Trotzdem gibt es für Inhaberin Janina Crowder keine Gefahrenzulage. Die 28-jährige stemmt Verkauf, Barbetrieb und Tastings in der Südstadt ganz allein – und kann sich an der bunten Bier-Vielfalt aus aller Welt in ihren Regalen gar nicht satt sehen! Wir haben mal vorbeigeschaut…

Die Liebe zum Bier entdeckt Janina während eines Aufenthalts in England. Als ihr Vater 2015 aufschnappt, dass die Besitzer des Craft Beer Kontors zumachen wollen, geht alles ganz schnell: Janina schmeißt ihren Marketing-Job, probiert jeden Tag verschiedene Biersorten, macht einen Sommelierkurs, Termine bei der Bank und plötzlich ist die Blondine Besitzerin eines Ladens, in dem sich alles um Bier dreht. Was klingt, wie ein wahrgewordener Männertraum ist harte Arbeit. „Ich öffne den Laden täglich um 12 Uhr, berate Kunden, die zum Beispiel Geschenke suchen, bestelle neue Biersorten, räume Kisten aus und Regale ein, schenke bis spät in den Abend aus, plane Events und Tastings und ganz nebenbei muss auch noch die Buchhaltung erledigt werden“, erzählt Janina. Aber es lohnt sich, denn nicht nur die Tastings kommen gut an. Regelmäßig lädt die taffe Frau zum „Hahndrang“: Verschiedene Brauereien waren schon zu Gast und haben ihr Bier zum Probieren mitgebracht.

 

Auch wenn das Craft Beer Kontor noch seinen Geheimtipp-Charakter hat, allein ist man hier abends selten. Die vollen Regale und Kühlschränke mit den bunten Flaschen und Dosen aus aller Welt laden zum Stöbern und Probieren ein. Vom klassischen Pils bis hin zum Starkbier mit Minzgeschmack findet man hier alles. „Und natürlich gibt’s auch Limonade oder Cider – für alle, die nicht so große Bier-Fans sind“, ergänzt Janina. Bei so einer Vielfalt fliegen einem die Bierdosen auch mal um die Ohren. „Eine fehlerhafte Lieferung ist tatsächlich mal in meinen Regalen explodiert“, so Janina. Heute kann sie darüber lachen, wie sie mit Schutzbrille auf der Nase die restlichen Dosen „entschärfte“. Abschrecken kann das ebenso wenig wie die viele Arbeit: „Ich brauche zwar dringend eine Aushilfe, aber ich hatte noch nie so viel Spaß bei der Arbeit!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns auf Instagram!