„Angefangen hat das alles bei mir zu Hause. Beim Hochschulsportfest sollten wir Waffeln backen. Ich habe dann einfach noch meinen selbstgemachten Sauren dazu verkauft“, erzählt Sebastian Bach grinsend. Das Ende vom Lied: Der Saure war nach 3 Stunden leer, die Waffeln wurden nicht weniger. An diesem Tag begann die Geschichte des Likörs MoerdocS. Sebastians Meinung nach der perfekte Saure für Hannover. Wir wollten wissen weshalb …

„Bist du dieser verrückte Murdock aus dem A-Team?“ Das wurde der damals 24 Jahre alte Student der Wirtschaftswissenschaften gefragt, als er plötzlich in der Vorlesung anfing, seine Socken zu Puppen umzufunktionieren. Doch der Langenhagener ist kein Actionheld, sondern hat mittlerweile seinen Spitznamen zum Markennamen seines 2018 gegründeten Start-Ups gemacht. Den Schnaps, der in Heimarbeit entstand, kann man heute in zahlreichen Bars und Restaurants in Hannover probieren. „Bei der Produktion habe ich mich immer gefragt: Welchen Geschmack fand ich als Kind schon immer geil, wenn man sich für 50 Cent eine bunte Tüte am Kiosk gekauft hat“, sagt der heute 38-jährige. So ist er auch auf seine beliebte Maracuja-Mischung gekommen. Wichtig ist Moerdoc auch, dass man nach dem Probieren des Sauren nicht diesen „Die nächste Runde setze ich aus“- sondern den „Die nächste Runde hole ich“-Gedanken hat. Team HannoverWorks hat probiert und ja, was sollen wir lügen: Es ist tatsächlich nicht bei einem Glas geblieben.

 

Obwohl MoerdocS eher ein karibisches Flair mitbringt, findet der Gründer, dass dieser Schnaps ein Hannoveraner Original sei und zur Stadt passe. „Saurer ist sonst eher ein Schnaps, den man auf dem Dorf trinkt. Hannover ist für mich die perfekte Mischung aus Stadt und Dorf. Da mein Glitzerlikör nur aus hochwertigen Zutaten besteht, passt dieses Dorfgetränk perfekt in die Stadt.“ Zum Schluss lässt Moerdoc noch durchblicken: Bei Saurem und Maracuja soll es nicht bleiben. Mittlerweile bastelt er an weiteren Geschmacksrichtungen in seinem großen Topf, wie damals zum Hochschulsportfest, als alles begann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt uns auf Instagram!